Viel zu tun beim Berufsfeuerwehrtag in Thuisbrunn

Bereits zum vierten Mal veranstaltete die Jugendfeuerwehr Thuisbrunn, diesmal gemeinsam mit den Jugendgruppen aus Egloffstein, Walkersbrunn und Ebermannstadt  einen Berufsfeuerwehrtag. Jugendwart Heiko Hofmann begrüßte die Jugendlichen und die vielen Betreuer und Helfer am frühen Samstagmorgen, „In den nächsten 24 Stunden werden wir den Alltag einer Berufsfeuerwehr erleben: Einsätze, Ausbildungen, Wartungsarbeiten, Essen, Schlafen, dies alles während einer 24-stündigen Dienstzeit“, erklärte Hofmann.

Wie auch bei einer Berufsfeuerwehr zu Schichtbeginn, erfolgte zuerst die Einteilung der Mannschaft auf die Einsatzfahrzeuge. Gleich zu Schichtbeginn wartete der erste Einsatz auf die Jugendlichen. Eine Brandmeldanlage hatte einen Alarm ausgelöst, schnell konnte hier jedoch Entwarnung gegeben werden, ein technischer Defekt hatte den Alarm fälschlicher Weise ausgelöst. 

Noch kurz vor Mittag kam eine Alarmmeldung aus Walkersbrunn – „Brand einer Lagerhalle bei der Firma Obst Trautner“ so die Meldung der Leitstelle. Nach der ersten Erkundung durch den Einsatzleiter, stellte sich heraus, dass sich noch einige Personen im Gebäude befanden. Mit nachgebauten Atemschutzgeräten und unter Anleitung erfahrener Feuerwehrkräfte gelang es den Nachwuchskräften die vermissten Personen zu retten. Anschließend lag der Fokus in der Brandbekämpfung, hierbei wurde auch die Drehleiter der Feuerwehr Ebermannstadt zum Einsatz gebracht. 

Nachdem sich die Jugendlichen in der Mittagspause gestärkt hatten, stand ein weiterer Einsatz auf dem Plan. Im Waldgebiet „Lange Lohe“ südlich von Thuisbrunn, wurde eine Gruppe von Kindern als vermisst gemeldet. Die Jugendlichen bildeten Suchmannschaften ausgerüstet mit Funkgeräten durchkämmten sie das Waldgebiet. Nach intensiver Suche konnten die vier Vermissten unversehrt gefunden werden.

Kaum war die junge Feuerwehrmannschaft wieder eingerückt, wurde in der Nähe von Höfles eine„Unklare Rauchentwicklung“ gemeldet. Vor Ort mussten die Brandschützer brennende Strohreste an einem Waldrand ablöschen. Mit viel Eifer konnte das Übergreifen auf den nahen Wald verhindert werden. Zurück in der Wache, wurde nun schon ganz selbstverständlich die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt. Nach den Einsätzen, freuten sich die Jugendlichen auf die „Freie Zeit“, so wie es auf dem Dienstplan lautete.

compFeuerwehr3
compFeuerwehr1
compFeuerwehr2
compFeuerwehr5
compFeuerwehr6
compFeuerwehr11
comphofmann4
compFeuerwehr7
compHofmann6
compHofmann1
compHofmann2
compFeuerwehr8
compHofmann3
compFeuerwehr9
comphofmann5
P1040515
P1040514
P1040517
P1040516
P1040518
P1040519
P1040523
P1040520
P1040524
P1040525
P1040527
P1040526
P1040529
P1040531
P1040532
P1040533
P1040534
P1040536
P1040537
P1040540
P1040541
P1040542
P1040543
P1040546
P1040547
P1040548
P1040551
P1040552
P1040553
P1040554
P1040555
P1040558
P1040559
P1040560
P1040566
P1040567
P1040568
P1040569
P1040570
P1040571
P1040575
P1040576
P1040578
P1040581

Nachdem Abendessen wurden von der Leitstelle ein erneuter Notruf gemeldet. Diesmal galt es für die Jugendlichen einem Pkw Brand am Ortsrand von Haidhof zu meistern. Nachdem die Einsatzstelle ausgeleuchtet war, konnten  die Jugendlichen den fiktiven Brand mit einem Schaumangriff bekämpfen. Dieser Einsatz sollte sich als letzter des Tages herausstellen, so konnten sich die Jugendlichen ihrer verdienten Nachtruhe widmen.

Nach einer ruhigen Nacht mussten die Jugendlichen am nächsten Morgen früh raus. Ein erneuter Hilferuf von Leitstelle beendete die Nachruhe, eine Ölspur in Richtung Dietersberg, musste beseitigt werden. Nachdem Warnschilder aufgestellt waren, konnten die Rothelme mit dem Abbinden der Ölspur beginnen.

Nun mussten zum Ende der „24 Stunden Schicht“ noch die Fahrzeuge gereinigt und die Feuerwache auf Vordermann gebracht werden, mit einem gemeinsamen Frühstück endete der Berufsfeuerwehrtag bei der Thuisbrunn Feuerwehr.

Zum Abschluss einer langen und dienstreichen „24-Stunden-Schicht“, konnte Jugendwart Heiko Hofmann ein zufriedenes Resümee ziehen. Hintergrund dieses BF – Tages war in erster Linie die Förderung der Zusammenarbeit und des Teamgefühles, sowie natürlich auch der Ausbildung der Jugendlichen, wie Hofmann erläuterte. Zudem lässt die Begeisterung der Jugendfeuerwehrler, eine Neuauflage im nächsten Jahr erwarten.
 


24 Stunden Blaulicht - MyVideo


Vielen Dank an die Feuerwehr Thuisbrunn für die Bereitstellung der Bilder und des Berichts!
Und bis nächstes Jahr!

Quelle Bilder: Frank Hofmann / Feuerwehr Thuisbrunn / Schmuck
Quelle Text: Frank Hofmann

Termine

Jul
20

20.07. 09:30 - 12:00

Jul
25

25.07. 18:30 - 21:00

Aug
3

03.08. 11:30 - 23:30

Sep
19

19.09. 18:30 - 21:00